"3und1 - we ride together"
"3und1 - we ride together"
Sparkassen Münsterland Giro - das Radsportevent im Münsterland

04.10.2017

Packendes Finale beim 12. Sparkassen Münsterland Giro - Bennett gewinnt im Fotofinish

 

Gestern fand zum 12. Mal der Sparkassen Münsterland Giro statt. Bei besten Herbstwetter startete das knapp 200 Kilometer lange Profirennen um kurz vor zwölf Uhr in Wadersloh, im Kreis Warendorf. Die Strecke durch das Münsterland hatte zwar ein recht flaches Profil, allerdings machten windige Verhältnisse, zwischenzeitliche Schauer und enge Wege das Rennen schwer. Insbesondere die Strecke durch die Stromberger Schweiz, wo vier Bergwertungen zu absolvieren waren, erinnerte an die flämischen Klassiker im Frühjahr. Viele Zuschauer kamen an die Strecke, feuerten die Fahrer an und sorgten für ein grandioses Radsportfest im Münsterland.

Nach dem scharfen Start attackierte der Katusha- Alpecin Profi Tony Martin und setzte sich gemeinsam mit Carl Soballa vom LKT- Tam Brandenburg, Luca Henn vom Lotto-Kern Haus Team und Etienne van Empel vom Team Roompot-Oranje Loterij vom Hauptfeld ab. Die vier Ausreißer dominierten das Renngeschehen und erarbeiteten sich einen zwischenzeitlichen Vorsprung von rund fünf Minuten. Die schnelle Fahrweise des Hauptfeldes sorgte dafür, dass sich der Vorsprung auf die Führungsgruppe immer weiter verringerte.

Nach der dritten Sprintwertung brach die Spitze auseinander, sodass Carl Soballa und Tony Martin sich als Duo erneut einen Vorsprung von rund einer Minute erarbeiteten. Nach 175 Kilometern an der Spitze des Rennens war jedoch auch die Flucht der beiden verbliebenen Ausreißer beendet und alles deutete auf ein packendendes Sprintfinale am Schlossplatz in Münster hin.

Nachdem die Ausreißer gestellt waren, ließ das Fahrerfeld keine weiteren Angriffe mehr zu, und fuhr geschlossen in Münster rein. Nach drei Runden durch die Münsteraner Altstadt, mit den legendären Kopfsteinpflasterpassagen, entschied sich die 12. Austragung des Sparkassen Münsterland Giros in einem äußerst engen Sprintfinale. Der Ire Sam Bennett setzte sich wenige Millimeter vor dem Bocholter Phil Bauhaus und dem Hürther André Greipel durch. Platz Vier sicherte sich der Münsterland Giro Sieger von 2012, Marcel Kittel. Die Sprintwertung gewann Luca Henn und Carl Soballa entschied die Bergwertung für sich.

News

- Team Sauerland NRW p/b SKS Germany -

05.05.2018 | Düsseldorf

„3und1Meeting“ mit dem Teammanager Jörg Scherf des Teams Sauerland NRW p/b SKS Germany

 

Die Nachwuchs- und Talentförderung ist der Grundstein für eine erfolgreiche Radsportkarriere: Genau dieses Ziel verfolgt das Team Sauerland NRW p/b SKS Germany, das Ende 2015 von Heiko Volkert und Jörg Scherf ins Leben gerufen ...Mehr

- "Porno al Forno Original Schlüssel Team" -

02.05.2018 | Düsseldorf

„3und1 Meeting“ mit dem Initiator des „Porno al Forno Original Schlüssel Teams“ Greg Gardena – Teil II

 

Porno al Forno“ – ein echtes Düsseldorfer Phänomen. Nachdem wir euch in unserem ersten Teil des Interviews  euch die legendäre Kultband vorgestellt haben, liegt der Fokus des zweiten Teils, auf das eigene Radsportteam „Porno al Forno Original Schlüssel Team“, das im Zuge des Grand Departs in Düsseldorf ins Leben gerufen wurde. ... Mehr

d.velop Cycle Cafe Ladies - Kader 2018

22.04.2018 | Düsseldorf

„3und1Meeting“ mit dem Teammanager des Elite- Frauenradteams „d.velop Cycle Cafe Ladies“ Ralf Stambula

 

Heute stellen wir euch in unserem „3und1 Meeting“ eines der erfolgreichsten deutschen Elite- Damenradteams aus Deutschland vor: Die d.velop Cycle Cafe Ladies.

Das deutsche Frauenradteam (ehemals Koga Ladies) wurde 2006 von den erfolgreichen Radsportlern Anne und Ralf Stambula aus ...Mehr

Folge die #3und1radlwelt auf Instagram


E-Mail