"3und1 - we ride together"
"3und1 - we ride together"
Dino Capuccino - "Radsport und Kaffeegenuss verbindet"

18.04.2018 | Düsseldorf

"3und1 Meeting" mit dem ehemaligen Düsseldorfer Radsporler Dino Gerst

 

Die „3und1 Radsportwelt“ hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen und Geschichten rund um den Radsport vorzustellen. So machten wir uns auf der Cyclingworld in Düsseldorf Anfang April auf die Suche und wurden schnell nach dem richtigen Gesprächspartner fündig:

Dino „Cappuccino“ – ein Unternehmen, das von dem ehemaligen Düsseldorfer Radsportler Dino Gerst geführt wird.

 

Rennradfahren und Kaffee gehören einfach irgendwie zusammen, denn Radsport und Kaffeegenuss verbinden. Als leidenschaftlicher Kaffeeliebhaber schulte Dino Gerst viele Jahre lang durch zahlreiche Kaffee- und Röstseminare seinen Gaumen und kam schließlich zu der Erkenntnis, dass es viel zu viel schlechten und zu wenig guten Kaffee gibt. So entstand schnell die Unternehmensidee, den Menschen, ohne viel Schnickschnack, richtig guten Kaffee näher zu bringen. Schließlich sind Radsportler einfach Genießer, sodass guter Kaffee und Wein einfach nicht fehlen dürfen.

 

Die „3und1 Radsportwelt“ sprach mit dem Düsseldorfer Dino Gerst über seinen Einstieg in den Radsport und über seine Faszination über diese Sportart bis heute. Natürlich durfte in unserem Gespräch der Kaffee auch nicht fehlen: So erfahrt ihr von Dino, welche Bedeutung für ihn die Kaffeekultur hat und was einen guten Kaffee ausmacht. Um unser Gespräch mit einer „luftigen Crema“ obendrauf abzurunden, sprachen wir darüber, was Düsseldorf zur „schönsten Stadt der Welt“ auszeichnet.

 

Herr Gerst, wie sind sie zum Radsport gekommen und was fasziniert sie bis heute an dieser beeindruckenden Sportart?

Durch meinen Vater bin ich zum Radsport gekommen. Er war es, der mir ein kleines Bianchi Rennrad gekauft hat und mit dem ich meine ersten Rennen fuhr.

Als ich die Dokumentation des Giro d'italia von 1974 „The greatest show on earth“ gesehen habe, war mir schnell klar: Diese Sportart ist anders als alle anderen.

Hier geht es nicht nur um Leistung allein, hier geht es ums Herz, um Leidenschaft. Und eben diese Leidenschaft ist es, die mich noch immer an diesen Sport bindet.

Die vielen Mythen, das Material, jedes Rennen hat eine eigene Geschichte. All dies ist und bleibt einmalig, auch wenn heute alles sehr schnelllebig geworden ist.

 

Radsport und Kaffeegenuss verbindet. Welche Bedeutung hat Kaffee für sie und was zeichnet einen guten Kaffee aus?

Kaffee ist vielmehr als ein „Wachmacher“ . Eine Tasse Kaffee kann eine kurze Auszeit bedeuten. Beim Kaffeetrinken werden Verträge gemacht, beim Kaffee wird getratscht oder sich ausgesprochen, geklönt oder einfach nur entspannt.

Kaffee verbindet und ist dabei (bei vernünftigen Konsum) auch noch gesund.

Was guten Kaffee auszeichnet sind viele Faktoren (ähnlich wie beim Radrennen): Angefangen mit der Herkunft, der Ernte, die Art der Säuberung, den Transport und dann die Röstung… Eine Kunst die es zu beherrschen gilt. Weiter geht es mit der Verpackung, Mahlgrad, Maschine und dem Menschen, der den Kaffee letztendlich zubereitet. Nur wenn alles stimmt wird der Kaffee gut.

 

Eure Mission ist es, den Menschen guten Kaffee näher zu bringen. Wann ging es bei euch mit der Suche nach den guten Kaffee los und welche verschiedenen Kaffeesorten haben sie bislang im Sortiment?

Egal wo wir sind, wir versuchen ständig unseren Horizont zu erweitern, was den Kaffee angeht. Wir haben den teuersten Kaffee in den besten Cafés getrunken und waren total enttäuscht als dieser nicht mal eine Crema vorweisen konnte bzw. auf dem Weg zu uns verloren hatte.

Was wir möchten ist den Leuten, ohne viel drumherum zu reden, einen erstklassigen Kaffee anbieten. Einen Kaffee der einfach passt, gut ankommt und der mit Liebe hergestellt wird. Und diese Liebe hat der Kaffee einfach verdient - er hat doch eine sehr lange Reise hinter sich, bevor er in die Tasse kommt.

Wir bieten zur Zeit 4 verschiedene Kaffee-Sorten an. Mal sehen ob es dabei bleibt oder ob noch eine weitere hinzu kommt.

Gerne hätten wir zunächst ein passendes Ladenlokal, um dort den Kaffee anzubieten und suchen deshalb energisch nach einer Location.

 

Abschließend eine kreative Frage: Was „lieben“ sie besonders an Düsseldorf?

Düsseldorf ist meine Stadt, ich bin einer der wirklich waschechten Düsseldorfer. Die Mischung aus Eleganz, Tradition, Humor und Weltoffenheit ist es, was diese Stadt ausmacht. Ich liebe die kurzen Wege, den Rhein, die Ratinger Straße und die Rheinkirmes mit den vielen Bierzelten.

Ich bin auf der einen Seite beeindruckt was in den letzten 30 Jahren aus dieser Stadt geworden ist, auf der anderen Seite aber auch besorgt, wie voll es mittlerweile in und um Düsseldorf ist. Es hat sich sicherlich herum gesprochen, wie schön es hier am Rhein ist.

 

Die „3und1 Radsportwelt“ bedankt sich für das informative Gespräch und wünscht alles Gute für die Suche nach einem geeigneten Lokal für Dino „Cappuccino“.

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind
  • Anja (Mittwoch, 18. April 2018 18:58)

    Tolle Bilder und Artikel!!!

  • Klaus (Mittwoch, 18. April 2018 16:29)

    Interessantes Unternehmen und toller Bericht!

  • Ralf (Mittwoch, 18. April 2018 10:43)

    Hey Isa, nun gibst du aber echt Gas. Tolles Interview! Finde echt toll, wie du dir das alles langsam aufbaust - da merkt man wieder deinen Ehrgeiz und Perfektionismus ;-).
    Bin gespannt auf deine nächsten Gesprächspartner - deine Ideen hören sich auf jeden Fall klasse an. Wir sehen uns nächste Woche auf ein Alt...!

  • Martina (Mittwoch, 18. April 2018 10:03)

    Ich bin gerade über Instagram auf ihren Blog gestoßen, da ich ihren Account sehr abwechlungsreich finde :-). Super Idee mit den kurzen Interviews und interessante Gesprächpartner, die nicht alltäglich sind. In Zukunft werde ich auch ihren Blog verfolgen. Weiter so!

News

Aus einer Fahrradfelge wird eine einzigartige Wanduhr - handmade in Germany

14.08.2018 | Bocholt

"3und1 Meeting" mit Jürgen Pflügel: Herstellung von Uhren- Unikaten aus Fahrradfelgen

 

In unseren "3und1 Meetings" wollen wir euch einzigartige Geschichten und Personen rund um das Fahrrad vorstellen. In Bayern haben wir ein kreatives junges Unternehmen gefunden, das aus gebrauchten Fahrradfelgen außergewöhnliche Uhren- Unikate herstellt. Hinter dem Unternehmen "P-wing designs" steckt der Hobbyradsportler Jürgen Pflügel, der mit seiner Unternehmensidee seine Begeisterung für die "Tüftelei" in der eigenen Werkstatt und ...Mehr

Deutsche U23 Meisterschaft 2018

13.08.2018 | Rhede

"3und1 Meeting" mit dem Jungprofi Aaron Grosser vom Team Sauerland p/b SKS Germany

 

In unserem heutigen "3und1 Meeting" stellen wir euch den Jungprofi und Sprinter Aaron Grosser, der seit 2016 beim Team Sauerland p/b SKS Germany unter Vertrag steht, vor. Und das aus guten Grunde: Der erst 21- Jährige Hammer Radsportler zählt zu den deutschen Radsporthoffnungen der nächsten Jahre.

Im Alter von fünf Jahren wurde die ...Mehr

12.08.2018 | Bocholt

"3und1 Meeting" im Zuge der MUKO BIKE TOUR mit Friedhelm Kegelmann

 

Die neue "3und1 Meeting"- Serie startet unter dem Motto "Radeln für den guten Zweck": Am kommenden Samstag, den 18. August, startet die sechste Auflage der MUKO BIKE TOUR vor der ROSE BIKE TOWN in Bocholt.

Bei der Benefiztour zur Förderung der Mukoviszidose- Forschung treten bis zu 450 Hobbyradsportler und ehemalige Radprofis aus ganz Deutschland in die Pedale. Die Strecke führt über 85 Kilometer durch ...Mehr

Folge die #3und1radlwelt auf Instagram


E-Mail